Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

T-Rex 250, T-Rex 450, T-Rex 500, T-Rex 600, T-Rex 700
Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 22. Okt 2017, 12:04

Moin Heli Gemeinde

Wie im Titel beschrieben habe ich Probleme den T-Rex 450 Plus DFC ohne Paddel zum Schweben zu bekommen.
Die Funke ist eine Robbe / Futaba T6J

Kurzfassung: brauche Hilfe den Heli und Funke zustellen. Oder die Grundeinstellung für den Heli in der Steuerung.

Lange Version:
Habe den T-Rex 450 gebraucht geholt. Mein erster Versuch den schweben zu lassen hat mit einem Crash geendet.
Der Heli schwebte für etwa 1-2 Minuten, dann habe ich ein wenig Rollbewegung gegeben. Da kam der Heli nicht mehr
raus und ist gegen ein Garagentor gekracht. Ursache war das Getriebe vom Servo und meiner einer der den Crash
nicht verhindern konnte. Im Getriebe waren zwei Zähne aus einem Ritzel ausgebrochen. Hier waren Align DS415M
Servo‘s verbaut die ich aber nicht mehr bekommen habe. Laut Auskunft einer Fachkundigen Person soll ich alle drei
Servo‘s gegen die DS416M austauschen, bestellt und ausgetauscht.

Jetzt zu den Problemen:
Der Nick-Servo bekomme ich nicht rechtwinklig installiert. Mechanisch schon mal gar nicht, kleine Abweichung bedingt
durch den Servoarm. Aber am Servo im Punkt STRM geht es auch nicht. Wenn ich am Wert -19 komme passiert nix,
bei -20 dreht der Servo mehrere Millimeter weit. Er müßte aber nur ca. 1-2 mm sich verstellen, tut er aber nicht.

Daraufhin bin ich mal die Einstellung durchgegangen und gleich Problem 2 verursacht.
Vorher hat die funke immer Model 2 angezeigt, nach meinem rum experimentieren Model 1. Habe ihn aber wieder auf
Model 2 stehen, aber dort seht nicht mehr Mod2 sondern 45MR. Ich habe nun lange im Netz gesucht welche Grundeinstellung
ich an der Funke haben muss damit der Heli wieder eingestellt werden kann. Auch habe ich mal eine Firma angeschrieben
die diesen Heli vertreiben und nachgefragt ob die Angaben in der Anleitung nur Beispielangaben sind oder die Grundeinstellung.
Aber keine Antwort bekommen. Versucht heraus zu finden den Heli komplett einzuschicken und wieder auf Ready to Fly
einzustellen, auch nix gefunden.

Das was nicht OK ist sehe ich am Simulator HELI-X, dort schwebt der Heli auch nicht. Stürzt sofort ab

Jetzt meine Frage an Euch, könnt ihr mir dabei helfen die Probleme zu lösen. Kann ja die funke schon mal einstellen.
Aber hätte gerne jemand der sich den Heli mal anschauen kann. Würde gerne dabei sein, würde ich aber auch verschicken
und der Zeitaufwand würde ich natürlich entschädigen.

Was möchte ich? Den Heli einfach zum Schweben zu bekommen.

Sorry für den langen Text und für die fehlenden Fachausdrücke, aber ich in da ein Neuling.
Vielleicht mach ich ja auch was Grundlegendes falsch.

Gruß Gerd

Benutzeravatar
rctoto
Beiträge: 1222
Registriert: 19. Feb 2012, 16:15
Wohnort: Baumberg

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von rctoto » 22. Okt 2017, 20:15

Hallo Gerd,
schau mal hier ist eine Anleitung für Deinen Heli und der T6 mit den Grundeinstellungen. Du musst, so wie das in der Anleitung beschrieben ist, alles einmal durchlaufen und entsprechend einstellen bzw. kontrollieren.
Das Ausrichten der Servos bzw. der Taumelscheibe machst Du in der 3GX (Seite 15).

http://www.freakware.de/technik/Align/T ... us-DFC.pdf

Gruß
Gruß rctoto

Benutzeravatar
mülli
Beiträge: 663
Registriert: 21. Nov 2009, 16:16

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von mülli » 23. Okt 2017, 05:15

Moin moin,
von wo ist der Gerd denn ?
mfG Felix

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 23. Okt 2017, 09:39

Moin, und dank für die schnelle Antworten

@rctoto - dank für de Link. Das Dokument habe ich mit dem Heli mitbekomme auch eine CD von Align. Nach dieser Anleitung
hatte ich die Funke prüfen wollen aber irgendwie passt es nicht.

Die Firma FW hatte ich auch angeschrieben und ihnen alles zuschicken wollen, aber keine Antwort erhalten.

@mülli - ich komme aus Mülheim an der Ruhr. Habe nun nicht darauf geachtet ob es in meinen Infos angezeigt wird. Mal sehen
wie ich das hin bekomme.

Melde mich heute Abend noch mal

Gruß Gerd

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 23. Okt 2017, 21:02

So nun wieder Zeit :)

Hallo Thorsten (rctoto), wie geschrieben bin ich das Dokument durchgegangen. Bei dem 3GX bin ich davon ausgegangen das dies nur für Fine Tuning ist. Der Servoarm muss aber ca. 1-2 mm
nach oben oder 3-4mm nach unten gestellt werden. Und dies steht in der Anleitung macht man über STRM Einstellung.
Ich versuche den Arm mal über den 3GX hin zu bekommen.

Zur Zeit funktioniert der Sender nicht mehr mit dem Simulator und vorher versuche ich den Heli nicht an zu machen. Wer weiß was da passieren kann :(

Gruß Gerd

Benutzeravatar
rctoto
Beiträge: 1222
Registriert: 19. Feb 2012, 16:15
Wohnort: Baumberg

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von rctoto » 23. Okt 2017, 22:11

Hauser hat geschrieben:
Zur Zeit funktioniert der Sender nicht mehr mit dem Simulator und vorher versuche ich den Heli nicht an zu machen. Wer weiß was da passieren kann :(

Gruß Gerd
Da ist was wahres dran. Der Heli muss natürlich auch so reagieren wie es in der Anleitung beschrieben ist.

45MR ist übrigens der Model-Name der Standardmäßig an der Deiner Funke im Model-speicher 2 abgelegt ist.

Wenn Du vor hast mit den Einstellungen ein wenig zu probieren, kopiere bitte Deine jetzigen Einstellungen oder nimm ein Zettel und schreib die auf.

Du kannst auch im Simulator versuchen die Steuerung zu kalibrieren bzw. die Kanalzuordnung testen (Real Flight). Ich weiß leider nicht wie sich das beim Heli-X nennt.
Gruß rctoto

Benutzeravatar
Andreas
Root
Root
Beiträge: 3357
Registriert: 12. Okt 2008, 15:31
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Andreas » 24. Okt 2017, 17:18

Moin,

beim Heli-X kann ich dann helfen ;-)

zum einen muss der beim starten schon einen Sender finden, sonst kommt die Fehlermeldung "keinen Joystick gefunden"
Danach läßt sich über Konfiguration - Joystick / Steuerung" die Grundeinstellung machen.
Die Werte müssen jeweils von -100 bis +100 angezeigt werden, also z.B. Pitch-Knüppel unten dann auch bei Pitch -100
Dann kannst du noch über "Konfiguration - Knüppel-Anzeige" die Anzeige aktivieren, die muss dann syncron zum Sender laufen.

Ich würde vorschlagen je ein Modell im Sender für den Sim und den T-Rex anzulegen, dann kann man ein paar Details halt passend einstellen, anstatt den SIM so lange zu fummeln bis er zum Modell passt :-)

und noch ein kleiner Hinweis : bevor du den Heli anmachst schraub bitte die Blätter ab, dann kann erst mal nicht so viel passieren wenn er anläuft...
Blade 130X
T-Rex 250 SE MB
Acrobat SE AC-3X / Voodoo 600 AC-3X
diverse Copter / Flächen
Horus X12S / Taranis X9D+ openTX 2.2.x

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 24. Okt 2017, 21:51

Hallo Leute, danke für die Tip's.

Habe im ersten Text was falsch geschrieben, Thorsten hat mich drauf gebracht
Hauser hat geschrieben:Habe ihn aber wieder auf Model 2 stehen, aber dort seht nicht mehr Mod2 sondern 45MR
Meine das vorher 45MR und eine 2 stand, nun aber Mod2 mit einer 1. Laut Anleitung kann ich durch längeres drücken auf
DATA dies im SetUp Modus ändern. Bis jetzt nicht hin bekommen. Aber ich gebe nicht auf, irgend was habe ich wohl
gemacht und das muss ich raus finden.
@Andreas das Programm findet die Steuerung, nur macht es nicht was ich will. Was ich auch nicht weiß ist der Type der
Taumelscheibe, ist es eine H3 oder HR3 (letzteres kommt die Anordnung schon näher).

Mit dem Tipp die Rotorblätter abzubauen und Motor abklemmen habe ich schon befolgt. Nach einer kleinen Auseinandersetzung
mit dem REX bin ich selber drauf gekommen. :mrgreen:

Morgen setzte ich mich mal in Ruhe hin und gehe alles noch mal durch. Gebe dann Info wie weit ich gekommen bin.

Gruß Gerd
Dateianhänge
Heli-treffer01.jpg

Benutzeravatar
Andreas
Root
Root
Beiträge: 3357
Registriert: 12. Okt 2008, 15:31
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Andreas » 24. Okt 2017, 22:01

Hauser hat geschrieben:@Andreas das Programm findet die Steuerung, nur macht es nicht was ich will. Was ich auch nicht weiß ist der Type der
Taumelscheibe, ist es eine H3 oder HR3 (letzteres kommt die Anordnung schon näher).
Moin,

für den SIM würde ich sagen H-1 als Mischer...
Also eigentlich kein Mischer, bei Knüppelbewegung an einer Achse darf sich auch nur ein Kanal ändern.

Beim 3GX bin ich mir nicht sicher, hab selber keins...
Aber die meisten FBL mischen die Servos selber, brauchen in der Ansteuerung also auch H-1...
Blade 130X
T-Rex 250 SE MB
Acrobat SE AC-3X / Voodoo 600 AC-3X
diverse Copter / Flächen
Horus X12S / Taranis X9D+ openTX 2.2.x

Benutzeravatar
rctoto
Beiträge: 1222
Registriert: 19. Feb 2012, 16:15
Wohnort: Baumberg

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von rctoto » 24. Okt 2017, 23:29

Die Taumelscheibe Ist komischerweise in der Anleitung auf H1. Hier gibt es einen Thread dazu vielleicht hilft das ja...
https://www.rc-heli.de/board/showthread.php?t=229705

Hier kannst Dir noch die Anleitung zum 3GX MR saugen
http://www.align.com.tw/manuals-en/flybarless/
Dort steht auch das es eine H1 sein sollte ...

Das ändern des Modelspeichers ist hier beschrieben
http://www.modellsport-boehm.at/media/c ... eitung.pdf
11.2 Modellfunktionen (MODL)

Zum Photo: Hast Du das selber genäht?
Gruß rctoto

Benutzeravatar
mülli
Beiträge: 663
Registriert: 21. Nov 2009, 16:16

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von mülli » 27. Okt 2017, 19:46

rctoto hat geschrieben:
Zum Photo: Hast Du das selber genäht?
Ich glaube das hat ein Doc,genäht. :mrgreen:

Rotoren und Propeller sind nicht zu unterschätzen :roll:
mfG Felix

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 30. Okt 2017, 21:24

Hallo zusammen

Zum Foto, war der Rotor und es hat der Doc genäht :D

Zu meinem Problem: Es war die falsche Einstellung der Taumelscheibe, danke für den Tipp. Die Info stand auch in der Anleitung welches
ihr mir gepostet hat und bei der Align Anleitung die ich nicht richtig gelesen habe.
Auf Grund des Aufbaus der Scheibe bin ich von H3 ausgegangen. Aber super das es nun wieder funktioniert und auch beim Simulator.
Bin mit den Grundeinstellungen durch. Was noch nicht passt sind die Pitch Einstellungen der H-Rotorblätter. Denke es liegt an den Hebel,
diese sind von WinRC und aus Alu. Muss noch die Länge checken.
Die sollen mit der Einstellung welche ich habe (Grundeinstellung) +9°bei Vollgas haben. Zur Zeit aber bei 12° und größer.
Das muss ich noch checken, habe noch die orig. Hebel dabei bekommen.

Wenn alles soweit fertig ist würde ich gerne den Heli checken lassen bevor ich ihn fliege. Da würde sich bestimmt was finden.

Benutzeravatar
rctoto
Beiträge: 1222
Registriert: 19. Feb 2012, 16:15
Wohnort: Baumberg

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von rctoto » 31. Okt 2017, 18:54

Hauser hat geschrieben: Denke es liegt an den Hebel,
diese sind von WinRC und aus Alu. Muss noch die Länge checken.
Die sollen mit der Einstellung welche ich habe (Grundeinstellung) +9°bei Vollgas haben. Zur Zeit aber bei 12° und größer.
Das muss ich noch checken, habe noch die orig. Hebel dabei bekommen.
Achte bei diesen Model darauf, das alle 3 "Hebel" unterschiedlich lang sein müssen. (Seite 6. Hinten , vorne oben , vorne unten).
Dazu erst eine lineare Gaskurve einstellen (Knüppel in die Mitte 50%)und dann die Mechanik einstellen (Seite 19 im Manual).

Pitch +/-11° im 3GX System einstellen. Mit dem Poti RollRate kannst Du dann den Heli auf Dein Flugkönnen anpassen.
Gruß rctoto

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 2. Nov 2017, 19:34

Hallöchen zusammen

Bitte haltet mich nicht für bescheuert, aber meine Einstellung der Taumelscheibe ist mir nicht gelungen. :roll:

Hi Thosten ich bin zur Seite 6 vom Manual gegangen und mal die Anlenkstangen auf das angegebene Maß gebracht. Vorher am Sender die linear Kurve am Sender
eingestellt und Gasknüppel auf Mittelstellung. Nun passt die Taumelscheiber gar nicht mehr (Foto1). Das Dumme war das ich mir nicht die Maße vor der Änderung
notiert habe. Die Taumelscheibe steht mit diesen Längen völlig schief. Wie das mit diesen Werten passen soll ist mir Rätselhaft. Jetzt habe ich mal im Netz nach
anderen Maßen gesucht aber nix gefunden. Was mir auch fehlt ist der Abstand der Taumelscheibe zum Rumpf bei 0° Pitch.

Somit sehe ich nur folgende Möglichkeit:
- Ich drehe die Rotorblätter auf 0° Pitch und stelle die Anlenkstangen so ein dass die Taumelscheibe wieder gerade zum Rumpfrahmen steht.
Dabei muss ich aber sicher sein das die Anlenkstangen an der Rotorblätter die richtige Länge haben (Längenmaß nicht gefunden).

Könnt ihr vielleicht sehen was ich falsch gemacht habe. Die Servo Arme sind ja rechtwinklig eingestellt und deren Position ist auch richtig.
Daher verstehe ich es mit den angegebenen Längenmaßen für die Stangen nicht. Bei meiner Lösung weiß ich auch nicht ob der Hub der Taumelscheibe
richtig ist. Das Manual ist für den T-Rex 450 DFC und die Maße habe ich auch vom Gelenkauge zum Gelenkauge gemessen. Daher gehe ich nun davon
aus das die Werte nicht passen können. :cry:

Gruß Gerd
Dateianhänge
TR450_Taumel_einst_001.jpg

Benutzeravatar
vlk
Beiträge: 16
Registriert: 3. Sep 2010, 19:23
Wohnort: Wuppertal

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von vlk » 2. Nov 2017, 21:01

Die Servohebel stehen nicht im rechten Winkel zu den Gestängen!

Ich habe mir mal die Anleitung runtergeladen und wenn man sich alle Bilder anschaut wo 0° angegeben ist, stehen die Servohebel immer anders.

Ich mache das immer so.
Servohebel werden genau rechtwinklig zum Gestänge ausgerichtet, dafür sucht man die am besten passenden aus und korrigiert den Rest im FBL System.

Das Servo wo man am schlechtesten ran kommt (Nick) und bei dem das Gestänge nach Anleitung eingestellt ist, bleibt bei der weiteren Justage unberührt.
Ich passe die anderen Gestänge (Roll rechts/links) mithilfe einer Taumelscheibenlehre bei blokierten Servos durch das FBL System an, bis die Taumelscheibe 100% im rechten Winkel zur Rotorwelle steht.

Danach mache ich das Gleiche bei Pitch max und min, aber nicht am Gestänge, sondern mit der entsprechenden Funktion im FBL System, wenn es dort vorhanden ist.
Beim alten Beastx ist es z.B. nicht vorhanden und man muss damit leben.

Sollte jetzt die Position der Taumelscheibe bei Knüppelmitte nicht stimmen, bzw. die DFC Anlenkung es nicht zulassen das man an den Blättern 0° erreicht, muss man alle Gestänge um gleiche Umdrehungen verstellen bis man den gewünschten Bereich erreicht hat.

Je genauer die Servohebel im rechten Winkel zum Gestänge gebracht werden und die Taumelscheibe am Gestänge ausgerichtet wird, umso gerader wird sie beim Pitchen auf der Rotorwelle laufen.
Gruß Siggi

MC-20HoTT
T-Rex 250se, MiniVStabi Pro, YGE30, HS-5065MG, MKS DS95i
LOGO 550sx, Spitit Pro, HW100A-V3, Xnova 4025-1120 15Z, BK DS-7001HV, BK DS-7006HV
Goblin 500, Spirit Pro, HW100A-V3, Quantrum 4120-1200 16Z, BK DS-5001HV, BK DS-7005 HV

Benutzeravatar
rctoto
Beiträge: 1222
Registriert: 19. Feb 2012, 16:15
Wohnort: Baumberg

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von rctoto » 4. Nov 2017, 12:11

vlk hat geschrieben:Die Servohebel stehen nicht im rechten Winkel zu den Gestängen!
Da bin ich ganz beim sigi.

Wenn die Servohebel von der Länge her korrekt eingestellt sind dann versuche mit dem FBL System den Neutral Punkt einzustellen (Seite 19).

Vorrausetzung: Du hast den Servoarm aufgesteckt wo sich das Servo auch wirklich in Servomitte befindet. Das darf dann schon so aussehen wie auf Seite 19 beschrieben. Überprüfen kann man das z.B. mit einem Servotester. Der Mittenimpuls liegt normalerweise bei ca. bei 1500 µs.
Gruß rctoto

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 4. Nov 2017, 21:16

Hallo Sigi, hallo RCToto
Ich war der Meinung und gelesen zu haben das die Servoarme rechtwinklig zum Servo stehen sollten.
Somit ist der Servo Verfahrweg in beiden Richtungen gleich. Wenn ich aber nun die Anlenkhebel rechtwinklig zum Servoarm stelle, sind sie es nicht mehr.

Die Grundeinstellung der Servos habe ich ja nicht verändert, Servoarm wurde rechtwinklig zu Servo verbaut. Bis auf ein Servo hat es ja
funktioniert und dieser Pich habe ich dann wie von euch geraten und auch nach Anleitung über den 3GX gerader gestellt. Da ich kein Servotester
habe und ich mal davon aus gehe das der Servo in Mittelstellung steht, werde ich morgen mal den Nick und Roll Servo über den 3GX einstellen.
Den endgültigen Abgleich mache ich dann über die Länge des Nick bzw. Roll Anlenkhebel.

Und nochmals danke für eure Unterstützung

Ergebnis teile ich dann mit. Zurzeit habe ich ja noch ein Projekt was meine Aufmerksamkeit benötigt und mein Sohn wartet auf Fertigstellung ;)

Gruß Gerd
Dateianhänge
Opel_GT1900.jpg

Benutzeravatar
rctoto
Beiträge: 1222
Registriert: 19. Feb 2012, 16:15
Wohnort: Baumberg

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von rctoto » 4. Nov 2017, 22:39

Hauser hat geschrieben:Ich war der Meinung und gelesen zu haben das die Servoarme rechtwinklig zum Servo stehen sollten.
Schau Dir bitte die Seite 19 in der Anleitung an. So sollte es aussehen wenn Du die Servos in Mittelstellung (1500 µs) hast. Die Servoarme sind dann parallel zur Taumelscheibe.
Dann mit dem FBL System den Neutral Punkt einstellen.
Du musst das ganze Setup des FBL Systems durchführen /kontrollieren.

Zum Photo: Opel GT?
Gruß rctoto

Benutzeravatar
mülli
Beiträge: 663
Registriert: 21. Nov 2009, 16:16

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von mülli » 4. Nov 2017, 22:46

rctoto hat geschrieben:
Hauser hat geschrieben:


Zum Photo: Opel GT?
Ganz klar Opel GT !
mfG Felix

Hauser
Beiträge: 12
Registriert: 21. Okt 2017, 12:32
Wohnort: 45478 Mülheim an der Ruhr

Re: Problem T-Rex 450 Plus DFC Grundeinstellungen

Beitrag von Hauser » 9. Nov 2017, 20:07

Hallo Gemeinde

Habe die Einstellung wie auf Seite 19 vorgenommen. Habe auch die Taumelscheibe mit dem Tool und über
ändern der Länge der Anlenkhebel gerade gestellt.
Was ich komisch finde ist die Tatsache, dass die Taumelscheibe eine unterschiedliche Position einnimmt. Lineare Pitch Kurve,
bei Hebel mittig und Vollgas ist die Taumelscheibe gerade. Beim Hebel ganz unten steht die Taumelscheibe schief (Pitchservo liegt tiefer).
Habe mal Fotos gemacht
Ist das normal oder muss die TS da auch gerade sein. Wenn ja würde es ja bedeuten das der Servo nicht richtig konfiguriert ist.

Mittlerweile wird es ein Winterprojekt, aber trotzdem danke für eure Tipps ;)

Gruß Gerd
Dateianhänge
TR450_TS_posi_005.jpg

Antworten